Theater malaria literat:innen




THEATER MALARIA LITERAT:INNEN (at)

Mit:
Herwig Hack, Markus Klambauer, Christoph Kremser, Ruth Oberhuber, Christian Öllinger und Elisabeth Stachl

Seit 2007 schrieben/schreiben Literatinnen des Theater Malaria Texte, die in Österreich beim „Ohrenschmaus“ und in Deutschland in Bielefeld und in Hamburg bereits mehrfach ausgepreist wurden.

Durch Lesungen, Wettbewerbe und inklusive experimentelle Literaturprojekte wird die authentische kreative Ausdrucksform der Dichter:innen aus dem Diakoniewerk in der öffentlichen Kulturlandschaft sichtbar.

Zwei Anthologien:

„Die Eule in mir“ und „Die Vergangenheit ist ein Baum. Ich habe meinen Namen eingeritzt.“ und diverse Publikationen sind bereits erschienen und im Buchhandel erhältlich.


Die derzeit sechs Künstler:innen bringen ihre Gedanken und Gefühle aufs Papier und aufs Klangfestival, in dem sie die Geschichten und Gedichte entweder ihrer künstlerischen Mitarbeiter:in tradieren oder sie selber schreiben. Die Vorlagen zu den Texten sind Zeichnungen, Collagen oder Mindmaps, die sie zu bestimmten Themen selber erarbeiten.

https://www.diakonie.at/unsere-angebote-und-einrichtungen/kunstwerkstatt-theater-malaria